Kreidefarbe - eine Wunderwaffe?

Kein Schleifen, kein Grundieren, haftet auf allen Oberflächen, deckt gut, geruchsarm und kinderleicht aufzutragen, sogar  für Kinderspielzeug zugelassen, so die gleichlautende Beschreibung der Hersteller. Und trendy, sehr trendy noch dazu.

 

Was hat es nun wirklich damit auf sich?

 

Kreidefarben bilden eine samtig matte, pudrige Oberfläche, die sich sehr erfolgreich auf Shabby chic trimmen lässt.

 

Im Gegensatz zu Acryl- und sonstigen Lacken braucht der Untergrund weitaus weniger sorgfältig bearbeitet werden, Kreidefarben haften auf fast jedem Material.

 

Auf Holz und Kunststoff ebenso wie auf Metall. Selbst gewachste Holzflächen müssen nicht vorbehandelt werden. 

 

Verarbeiten lässt sich Kreidefarbe sehr angenehm, sie hat ungefähr die Konsistenz von Wandfarbe. Es ist nicht notwendig, nass in nass zu arbeiten, Farbübergänge sind nicht zu sehen.

 

Die Pinselstruktur, beim Shabby-Style erwünscht, bleibt allerdings erhalten. Wer lieber eine ganz glatte Oberfläche möchte, kann mit Rolle arbeiten und mit ganz feinem Schleifpapier nachschleifen.

Annie Sloan Chalk Paint

Schöne Farbpalette
Schöne Farbpalette

Annie Sloan ist wohl die Urmutter der Kreidefarbenhersteller. In Oxford, UK. beheimatet, ist Annie Sloan seit 1990 mit Kreidefarben auf dem Markt.

 

Annie Sloan hat Kunst studiert, was dem Farbenvertrieb offensichtlich sehr gut tut. Die Farbpalette ist wunderschön und harmonisch aufeinander abgestimmt.

 

Das Vertriebssystem ist geradezu familiär aufgebaut, die Farbe wird weltweit nur von kleinen Geschäften angeboten - oft auch online. Auf der Website www.anniesloan.com findest Du nach Ländern geordnet die Bezugsadressen.

 

Angeboten werden auch Workshops - bis max. 6 Personen an einem Tag für

zu Zeit 80 €  - von Japan bis Neuseeland.

 

 

 

 

 

 

 

 

Annie Sloan's Farbkarte umfasst zur Zeit 33 Farbtöne. 

 

Die Farben sind eher dickflüssig und lassen sich gut auftragen.

 

Fast jeder gewünschte Farbton lässt sich durch mischen erreichen, hier sind den Wünschen kaum Grenzen gesetzt.

Kreidefarben brauchen unbedingt ein Finish, dafür bieten sich Wachs oder Lack an.

 

Wachs gibt es bei Annie Sloan in weiß und braun. Weißes, so gut wie farbloses Wachs ist für ein neutrales Finish geeignet, braun verwendet man zum Patinieren von Oberflächen.

 

Das weiche Wachs ist einfach aufzutragen, härtet aus und bildet eine sanft mattglänzende Oberfläche.

 

Wer mehr Glanz verträgt, nimmt besser Lack. Im Sortiment wird auch farbloser Lack als Oberflächenschutz angeboten.

Schwarz und weiß - neue Wachse bei Annie Sloan

Weißes und schwarzes Wachs sind die neuen Kreationen für den Oberflächenschutz. Weiß wird den Farbton aufhellen, schwarz gibt dunklen Grautönen den Kick.

Neu, neu, neu

Giveny und English Yellow - zwei weitere neue Farbtöne bei Annie Sloan

Für Annie Sloan Fans: Neue Farben

Neue Farben in Vorbereitung und bald im Handel erhältlich "Amsterdam Green" ein ruhiges, sattes Grün. und "Honfleur" eine Art mittleres Khakibraun, erweitern das Angebot.

Die Farben gibt es jetzt ja schon seit einiger Zeit zu kaufen.

 

Inzwischen ist noch eine Farbe dazugekommen:

Lem Lem

Lem Lem heißt die neue Farbe in Annie Sloans Farbpalette. Der ungewöhnliche klingende Name ist Amharisch, eine  Sprache Äthiopiens und bedeutet soviel wie 'aufblühen'. und erinnert an das Grün eines blühenden Zwiebelfeldes.  (Hab ich von Annie Sloans Website).  

.

 

 

Anna von Mangoldt


Anna von Mangoldt ist eine in Deutschland beheimatete, noch verhältnismäßig junge Firma, die sich ebenfalls der Herstellung von Lacken, Kreidefarben und Wandfarben verschrieben hat. Die Farbpalette ist groß, laut Angaben der Herstellerin auch umweltfreundlich.

 

Anna von Mangold ist in Holzhausen bei München beheimatet, das Gut ihrer Familie ist auch der Firmensitz. Ebenso wie Annie Sloan hat von Mangoldt Kunst studiert. Nach diversen Praktika bei Annie Sloan war der ursprüngliche Plan, deren Farben in Deutschland zu vertreiben. Stattdessen eröffnete sie 2010 einen Online Shop mit eigener Farbproduktion. Inzwischen arbeiten auch die Mutter und zwei Schwestern in der Firma. Ein richtiger Familienbetrieb also.

 

Die Farbpalette umfasst zur Zeit 165 Farbtöne - in Lack, oder aber als Silikatfarbe, als Kreideemulsion und als Wandfarbe.  Wie bei den meisten Anbietern liegen hier die Preise auch im Hochpreissegment.

 

1 l Kreidefarbe kommt auf 39 €. Allerdings verringern sich die Kosten je nach Gebinde Größe. Verfügbar sind 375 ml, 1l, 2,5l, 5l und 10 l.

 

Auch bei Anna von Mangold werden Workshops angeboten, nicht nur in Holzhausen, auch bei autorisierten Händlern kann man den Umgang mit der Kreidefarbe erlernen.

Info auf: www.annavonmangoldt.com

 

 

 

Pure & Original

Die Farbkarte von Leslie Stocker ist ein wirklicher Genuss, aber seht selbst:

 

Pure and Original Chalk;  Farbkarte von Leslie Stocker, Colorways
Pure and Original Chalk; Farbkarte von Leslie Stocker, Colorways

Also, mit wirklich üppigen Informationen über die Firma wird man nicht versorgt. Als erstes ist leider zu bemerken - die Website von Pure & Original hat kein Impressum. Aber Holland als Sitz der seit 50 Jahren bestehenden belgisch-niederländischen Firma ist wohl anzunehmen.

Und die Farbkarte - oh la la, wirklich schöne, pudrige Töne.

 

Angeboten werden Lacke, Primer, Kalkfarben, Kreidefarben, Kalei Mauerfarbe, sowie eine Art Tadelakt. Preislich natürlich zum Schnaufen - aber nicht weitaus höher als bei anderen Herstellern von Kreidefarbe.

 

Auf der Website gibt es unter "Fachhändler" keinerlei Angaben, aber einige Anbieter sind im Netz doch zu finden.  Der Onlineshop  Buksbom bietet unter www.naturalcolours.de  ein großes Angebot an Farben verschiedener Firmen an.  Zusätzlich gibt es auch telefonische Beratung.

Miss Mustard Seed's  Milkpaint

Noch eine Farbkarte von Leslie, sie arbeitet auch mit Milkpaint.

Miss Mustard Seed Milkpain; Farbkarte von Leslie Stocker, Colorways
Miss Mustard Seed Milkpaint; Farbkarte von Leslie Stocker, Colorways

Milkpaint heißt bei uns Kaseinfarbe und wird seit der Erfindung von Acrylfarben nur mehr in kleinem Rahmen, wie etwa bei Restaurierungsarbeiten verwendet.

 

Miss Mustard Seed ist eine kleine, inzwischen sehr erfolgreiche One Women Firma aus Amerika, die sehr qualitätvolle Farben herstellt. Nicht gerade preiswert - aber sie sind ihren Preis wert.

 

24 Farbtöne sind zur Zeit erhältlich, als Pulver, das man selbst anrührt. Marian Parson, die Frau hinter 'Miss Mustard Seed' gibt in You tube tutorials genaue Erklärungen zu den Arbeitsabläufen, allerdings leider nur auf Englisch.

 

 In Europa sind die Bezugsmöglichkeiten noch begrenzt, in Hamburg und Berlin gibt es Läden, bei denen auch Online Bestellungen möglich sind. Auf www.missmustardseedsmilkpaint.de findest Du Adressen und Standorte. Eine Anbieterin, die auch Workshops veranstaltet gibt's in Deutschland  www.meandharmony.de

Rust oleum


Rust Oleum ist eine amerikanische Firma, 1921 gegründet, mit inzwischen Milliardenumsatz. Mit europäischen Niederlassungen, produziert wird in England und Belgien.

 

 Ich habe mit Rust Oleum noch nicht gearbeitet, ein kleines Projekt als Test ist in Planung.

 Preislich liegt die Farbe etwas günstiger als die der gängigen Hersteller. Es lohnt sich, verschiedene Anbieter zu vergleichen, es bestehen durchaus Preisunterschiede.

 

Für Kinderspielzeug nicht geeignet.

 

Wie alle Kreidefarben braucht die Farbe zusätzlichen Auftrag als Schutz. Passendes Wachs und Decklack werden ebenfalls von Rust Oleum angeboten. Auch hier lohnt sich ein Preisvergleich.

 

Die Farbpalette bietet 16 Farbtöne.

Angeboten wird die Farbe im Obi-Markt und bei Amazon. Über Amazon verkaufen auch andere Anbieter.

Painting the Past

Kleine Farbkarte aus dem Painting the Past Angebot
Kleine Farbkarte aus dem Painting the Past Angebot

 

  

Die niederländische Firma produziert in England.

Hundert Farbtöne stehen zur Verfügung, ein wahrlich üppiges Angebot.

 

Unter anderem gibt es Wandfarbe, sowie Möbelfarbe. Matt - mit stumpfer Oberfläche oder aber glatte Oberfläche, eggshell genannt.

 

Es ist eigentlich ein Acryllack auf Wasserbasis  mit Kreidefarbpigmenten. Für innen und außen verwendbar.

Der Literpreis mit 46 Euro ist auch üppig, verkauft wird in 750 ml Gebinden.

 

Bei Buksbom gibt es das ganze Angebot. www.naturalcolours.de